CrossMedia Tour 2018

Blick hinter die Kulissen beim Trickfilmworkshop „CrossMedia Tour – Mini 2018“

Im Trickfilm-Workshop der unter 10-Jährigen durften die Jüngsten mit Hilfe von Filmemachern selbst ans Werk.
Innerhalb von 5 Tagen entstanden im Juli 2018 in den Räumen der Trickfilmschule Fantasia Dresden e.V.,
im Medienkulturzentrum Schandauer Str. 64, fantasievolle, animierte kleine Filme.
Nach einer Begrüßungsrunde mit Erfahrungsaustausch in Sachen Trickfilm, gab es eine kurze Einführung
in den klassischen Tricktechniken (Zeichentrick, Legetrick, Puppentrick, Mischformen).
Meist wurde später in der Technik des Legetrick (Papierpuppen und Knete-Figuren im Halbrelief) gearbeitet.
Die Teilnehmer fanden sich schnell Klein-Gruppen zusammen (1-3 Kinder je Film).
Jeder entwarf innerhalb seiner Gruppe eine Figur und diese zunächst zeichnerisch.
Im zweiten Schritt wurden aus den Entwürfen bewegliche Figuren gefertigt und diese an die Erfordernisse,
als „unsere Schauspieler vor der Kamera“, angepasst.
Außerdem wurden Hintergründe und Dekorations-Elemente geschaffen und mit Phasen-Effekten experimentiert.
Meist inspiriert von den entstandenen Figuren, entspannen sich selbst ersonnene fantasievolle kurze Geschichten
und es wurden Gestaltungen für diese Ideen ausprobiert.
Als nächstes haben wir die Ideen in einem Storyboard festgehalten. Die filmische Auflösung (Abfolge der Szenen;
Anordnung im Bild und Aktionen vor der Kamera) wurden dabei so genau als möglich durchgesprochen und geplant.
Hochkonzentriert machten sich die Teilnehmer ans Werk um Szene für Szene, direkt unter der Kamera zu animieren
und die Figuren und Geschichten zum Leben zu erwecken.
Im letzten Teil der Arbeiten an den Filmen, galt es in einem professionellen Tonstudio die Geräusche
für die Vertonung mit den Kindern aufzunehmen. Die entstandenen Geräusche wurden von den Kursleitern,
in Absprache mit den kleinen Filmemachern, beim späteren Filmschnitt angelegt.
Nach 5 Tagen spannender Arbeit konnte jedes Kind stolz einen kleinen fertigen Trickfilm,
den begeisterten Eltern, Geschwistern, Freunden und Bekannten präsentieren.

„CrossMedia Tour – ab 11 Jahre 2018“

Zur CrossMediaTour ab 11 hatten sich 10 Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren angemeldet.
Die Idee in diesem Jahr war, die Filmemacher gemeinsam an einem Projekt arbeiten zu lassen.
Die bekannten Reime des Liedes: „Auf der Festung Königstein…“ , stellen satirisch die verschiedenen Gewerke
aus früherer Zeit vor und bieten Gelegenheit, filmisch kurze prägnante Geschichten zu erzählen.
Mit Hilfe der Technik des Silhouettentrick, wurden in Arbeitsgruppen die Ideen geboren
und die Geschichten erarbeiteten. Die Teilnehmer entwarfen ihre Figuren und nahmen
die Filme an den Arbeitsstationen auf.
Zuletzt kam die Vertonung an die Reihe und die Trickfilmer sprachen ihren jeweiligen Reim selbst ein.
Nach der Montage von Bild und Ton entstand aus den einzelnen Clips ein Episodenfilm
über die Festung Königstein.

Der jüngste Teilnehmer, der 9-jährige Simon, kam mit einer eigenen Filmidee
zur CrossMedia Tour. Seine Geschichte von einem abenteuerlichen Ballonflug,
setzte er in Form eines Flachfigurentrickfilms um.

Vor der Premiere der Filme, die in Anwesenheit der Eltern stattfand,
wurde mit den Kindern noch eine spezielle Art des Trickfilms ausprobiert. Bei dieser Variante, genannt Pixilation, wurden die Filmemacher selbst die Akteure vor der Kamera
und  somit zu „Trickfilmfiguren“. Dabei entstand ein lustiger Filmspaß in Slapstick-Manier.

Nach der Filmpräsentation zeigten die Teilnehmer den Eltern ihre Arbeitsplätze
und erläuterten ihnen, in welchen Schritten die Filme entstanden sind und
wie viel Arbeit für die Herstellung ihrer kleinen Clips nötig war.