Tag 1 Anima 2019

Hinter dieser Tür treffen sich trickfilminterssierte Kinder und Jugendliche zur Eröffnungsveranstaltung der nunmehr 37. Fortsetzung der Trickfilmwerkstatt. Hier nimmt, wie auch in den vergangen Jahren, die ANIMA ihren Anfang.
Theaterschule Pegasus, Bärensteiner Str. 16, 01277 Dresde
Im Ballettsaal wird heute nicht getanzt, denn es treffen sich junge Trckfilmer aus drei Ländern (Deutschland, Polen und Russland) um gemeinsam zu animieren, Filme entstehen zu lassen, sich kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Die Dozenten sitzen schon bereit und dann …
… geht es mit einem Rückblick auf die Anima-Werkstatt des Vorjahres auch schon los. Nach ein paar Brgrüßungsworten des Fantasia-Dresden e.V., dem Vereinsvorsitzenden Lutz Stützner …
… folgt der erste Vortrag des Tages. Rolf Birn veranschaulicht den Teilnehmern, worauf sie achten sollten, wenn sie sich mit Puppentrick beschäftigen und einen Film in dieser Technik herstellen wollen.
Beispiele von verschiedensten Möglichkeiten eine animationsfähige Trickfigur herzustellen, werden von ihm in vielfältigen Varianten vorgestellt.
Als nächster Dozent spricht Lutz Stützner, anhand von Bildbeispielen, über komplex ineinander greifende Themen wie Bildaufbau, Storyboard, Figurendesign und Charkter sowie Expressions.
Stefan Urlaß (Kameramann und Schnittmeister) freut sich über die schöne Überleitung zu seinem Kameravortrag und übernimmt die Fortführung des Vortrages …
… um auf die Besonderheiten der Kmeraführung, der Einstellungsgrößen im Zusammenhang mit dramaturgischen Erfordernissen aufmerksam zu machen und zum kreativen Umgang …
… mit der Kamera zu ermuntern.