Archiv des Autors: admin

Einen eigenen Weihnachtstrickfilm herstellen !

Als Weihnachtsgruß vom Handy, per Mail oder als Film auf CD.
Es braucht nur eine Idee und etwas Geduld.
Alle Zutaten und professionelle Unterstützung werden von uns beigesteuert.

Ab 1. November bis 20. Dezember 2018
donnerstags ab 17 Uhr oder auf Anfrage
(Unkostenbeitrag 20,- p.P.)

Ideal für die Weihnachtsfeier im Team

Jetzt anmelden unter:
info@fantasia-dresden.de

Lange Nacht der Wissenschaften SLUB 2018

Im Juni fand die alljährliche „Lange Nacht der Wissenschaften“ wieder statt. Zusammen mit dem „Makerspace“ (der Do-it-yourself-Abteilung) der Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, https://www.slub-dresden.de/startseite/ stellten wir für die Besucher des Events Arbeitsplätze zum Ausprobieren zur Verfügung.

Im Foyer der Zentralbibliothek konnten sich Trickfilm-Fans oder einfach nur Neugierige ausprobieren – die Plätze an den zwei mobilen Trickboxen und der Arbeitsstation mit Handy als Kamera waren durchgehend besetzt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben sich entweder vom Material vor Ort inspirieren lassen oder schon fertige Ideen mitgebracht. Sie haben begeistert gebastelt, animiert und sich über die entstandenen Filme gefreut.

Außerdem konnte man nebenan in einer Vitrine originale Puppen und Objekte aus einem DEFA-Animationsfilm aus dem Jahr 1989 bestaunen („Das Myrtenfräulein“). Diese Leihgaben hatte uns das DIAF (Deutsches Institut für Animationsfilm, https://www.diaf.de/) zu verfügung gestellt.

Bildnachweis: SLUB Dresden/Ramona Ahlers-Bergner

Beim Sommerfest im Kraftwerk Mitte 2018

Das Kraftwerk Mitte präsentierte sich als neuer „Kunst-, Kultur- und Kreativort“ bei einem Sommerfest im September. Und wenn es darum geht, die kulturelle Vielfalt Dresdens zu feiern, sind wir natürlich mit dabei. Also waren wir vor Ort und haben an zwei Stationen die Besucher des Festes zum Mitmachen angeregt. Und das funktionierte bei Interessierten aller Altersgruppen. Fantasievolle und lustige Filme in Pixilations- und Legetrick-Technik sind an jenem Nachmittag entstanden.

CrossMedia Tour 2018

Blick hinter die Kulissen beim Trickfilmworkshop „CrossMedia Tour – Mini 2018“

Im Trickfilm-Workshop der unter 10-Jährigen durften die Jüngsten mit Hilfe von Filmemachern selbst ans Werk.
Innerhalb von 5 Tagen entstanden im Juli 2018 in den Räumen der Trickfilmschule Fantasia Dresden e.V.,
im Medienkulturzentrum Schandauer Str. 64, fantasievolle, animierte kleine Filme.
Nach einer Begrüßungsrunde mit Erfahrungsaustausch in Sachen Trickfilm, gab es eine kurze Einführung
in den klassischen Tricktechniken (Zeichentrick, Legetrick, Puppentrick, Mischformen).
Meist wurde später in der Technik des Legetrick (Papierpuppen und Knete-Figuren im Halbrelief) gearbeitet.
Die Teilnehmer fanden sich schnell Klein-Gruppen zusammen (1-3 Kinder je Film).
Jeder entwarf innerhalb seiner Gruppe eine Figur und diese zunächst zeichnerisch.
Im zweiten Schritt wurden aus den Entwürfen bewegliche Figuren gefertigt und diese an die Erfordernisse,
als „unsere Schauspieler vor der Kamera“, angepasst.
Außerdem wurden Hintergründe und Dekorations-Elemente geschaffen und mit Phasen-Effekten experimentiert.
Meist inspiriert von den entstandenen Figuren, entspannen sich selbst ersonnene fantasievolle kurze Geschichten
und es wurden Gestaltungen für diese Ideen ausprobiert.
Als nächstes haben wir die Ideen in einem Storyboard festgehalten. Die filmische Auflösung (Abfolge der Szenen;
Anordnung im Bild und Aktionen vor der Kamera) wurden dabei so genau als möglich durchgesprochen und geplant.
Hochkonzentriert machten sich die Teilnehmer ans Werk um Szene für Szene, direkt unter der Kamera zu animieren
und die Figuren und Geschichten zum Leben zu erwecken.
Im letzten Teil der Arbeiten an den Filmen, galt es in einem professionellen Tonstudio die Geräusche
für die Vertonung mit den Kindern aufzunehmen. Die entstandenen Geräusche wurden von den Kursleitern,
in Absprache mit den kleinen Filmemachern, beim späteren Filmschnitt angelegt.
Nach 5 Tagen spannender Arbeit konnte jedes Kind stolz einen kleinen fertigen Trickfilm,
den begeisterten Eltern, Geschwistern, Freunden und Bekannten präsentieren.

„CrossMedia Tour – ab 11 Jahre 2018“

Zur CrossMediaTour ab 11 hatten sich 10 Kinder im Alter zwischen 9 und 13 Jahren angemeldet.
Die Idee in diesem Jahr war, die Filmemacher gemeinsam an einem Projekt arbeiten zu lassen.
Die bekannten Reime des Liedes: „Auf der Festung Königstein…“ , stellen satirisch die verschiedenen Gewerke
aus früherer Zeit vor und bieten Gelegenheit, filmisch kurze prägnante Geschichten zu erzählen.
Mit Hilfe der Technik des Silhouettentrick, wurden in Arbeitsgruppen die Ideen geboren
und die Geschichten erarbeiteten. Die Teilnehmer entwarfen ihre Figuren und nahmen
die Filme an den Arbeitsstationen auf.
Zuletzt kam die Vertonung an die Reihe und die Trickfilmer sprachen ihren jeweiligen Reim selbst ein.
Nach der Montage von Bild und Ton entstand aus den einzelnen Clips ein Episodenfilm
über die Festung Königstein.

Der jüngste Teilnehmer, der 9-jährige Simon, kam mit einer eigenen Filmidee
zur CrossMedia Tour. Seine Geschichte von einem abenteuerlichen Ballonflug,
setzte er in Form eines Flachfigurentrickfilms um.

Vor der Premiere der Filme, die in Anwesenheit der Eltern stattfand,
wurde mit den Kindern noch eine spezielle Art des Trickfilms ausprobiert. Bei dieser Variante, genannt Pixilation, wurden die Filmemacher selbst die Akteure vor der Kamera
und  somit zu „Trickfilmfiguren“. Dabei entstand ein lustiger Filmspaß in Slapstick-Manier.

Nach der Filmpräsentation zeigten die Teilnehmer den Eltern ihre Arbeitsplätze
und erläuterten ihnen, in welchen Schritten die Filme entstanden sind und
wie viel Arbeit für die Herstellung ihrer kleinen Clips nötig war.

76. Grundschule Dresden-Briesnitz in der Trickfilmschule Fantasia Dresden

Wie entsteht ein Trickfilm? (2)  „Handy-Geschichten“

Um das herauszufinden, fand für Kinder der 76. Grundschule Dresden-Briesnitz in der Trickfilmschule Fantasia Dresden zum zweiten Mal
eine Trickfilmwerkstatt statt. Über einen Zeitraum von 10 mal 2 Stunden beschäftigten sich die Mädchen und Jungen damit, wie man Papier oder
Knetmasse zum Leben erweckten kann. Als Grundlage ihrer Arbeit stellten sie sich das Thema: „Handy“. Ein Handy haben alle immer überall dabei.
Ohne Handy scheint gar nix mehr zu gehen. Dann läuft man nur noch gesenkten Blickes durch die Welt. Wohin das führt, kann man in vier kleinen
unterhaltsamen Filmen erleben.

Die Klippe

Reparatur

Star Wars

Der Torwart

DVD

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurse und Veranstaltungen

Die Trickfilmschule Fantasia bietet Kurse für große und kleine Filmemacher. Erfahrene Profis unterstützen sowohl Anfänger als auch geübte Filmemacher bei der Umsetzung ihrer Filmideen. Mittels Zeichentrick, Puppentrick, Silhouettentrick, Kneteanimation oder mit diversen Maltechniken kann allem, was sich bewegen lässt, Leben eingehaucht werden.
Anmeldungen zu allen Kursen unter: info@fantasia-dresden.de

Wöchentliche Werkstatt für Animationsfilm – Dienstags 16 – 18 Uhr / Donnerstag 17 – 19 Uhr
Gebühren pro Kursnachmittag : 9,- €, ermäßigt 6,- € / Kursleiter: Rolf Birn / Lutz Stützner / André Schmidt
Projekte und Veranstaltungen mit Schulen – Nach Absprache, ein- oder mehrtägig
Kosten:  je Gruppe 25,- € pro Stunde
(Fahrtkostenpauschale innerhalb der Stadt Dresden: 10,- €)