Unsere Ukrainischen Freunde

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden

Wir freuen uns über Eure Anfragen, wie Ihr die Bemühungen um unsere Ukrainischen Freunde mit Spenden unterstütze könnt.
Mit eine Spende auf unser Vereinskonto können wir einen Teil Kosten für den Aufenthalt übernehmen, die unsere polnischer Partnerverein um Jacek Wojtas gerade in Kudova für die Gruppe aus Nikolaiv organisiert. Trotz verschiedener Förderungen bleibt ein Eigenanteil.
Kontoinhaber:          Fantasia-Dresden e.V.
IBAN:                          DE54 8505 0300 3120 2027 88
Bank:                          Ostsächsische Sparkasse Dresden

Für steuerliche Anrechnung reicht bei Spenden unter 200,00 € die Buchungsbestätigung der Überweisung.
Bei Spenden bis 200 Euro reicht ein einfacher Nachweis.
Hinweis der Lohnsteuerhilfe
Fantasia-Dresden e.V. ist von der Körperschaftssteuer befreit,
bei Nachfragen durch das Finanzamt findet Ihr hier den Freistellungsbescheid

07. Juni 2022
Die Initiative „Kino über Land“ veranstaltet am 07. Juni 2022 von 16:00 bis 20:00 Uhr einen ukrainischen Kurzfilmtag auf dem Neumarkt in Dresden. Bei dem Programm sind auch Kurzfilme von Fantasia dabei.
„We are Ukraine“ und weitere Filme, die nach Ausbruch des Krieges in Kudova entstanden sind, Filme wie „Round the world voyage“ die kurz vorher bei der ANIMA entstanden, als wir mit den jungen ukrainischen Filmemachern per Videokonferenz zusammenarbeiteten und Filme wie „Maestro“ oder „Valentins Morning“, die bei früheren Workshops ANIMA und PHASE entstanden, als die ukrainischen Filmemacher noch unbeschwert bei uns zu Gast sein konnten. Gebt den Tip gern weiter.

25. April 2022
Im Kulturpalast spielt das KYIV SYMPHONY ORCHESTRA
Das Konzert wir ab 19:30 Uhr auf dem Schloßplatz öffentlich übertragen. Davor gibt es ab 19:00 Uhr ein Vorprogramm, in dem die Filme unserer ukrainischen Freunde laufen, die in polnischen Kudova und auch noch in der Ukraine entstanden sind. Iryna Guziy, Leiterin des Kinderfilmstudios „ PHOTOKROK“ aus Mykolaiv, die inzwischen bei uns in Dresden ist, wird dabei sein.

19.-22. April 2022
Ferien Trickfilmkurs „Recyclotoons“
unter Leitung von Mandy Müller Iryna Guziy und André Schmidt.

Feedback von Dirk Lange vom Stadteilzentrum Emmers:
„Wir haben 13 Kids auf der TN-Liste, internationale Beteiligung erlebt und 7 neue Filme fertigstellen können, die wir heute im Emmers präsentiert haben.
Alle TN haben sich aber überschwenglich bedankt und verabschiedet:
„Bis zum nächsten Mal“. Das ist glaube ich Rückmeldung genug:-)

12. April 2022
Nachdem Iryna Guziy noch einmal Kurs in Kudova war und noch ein paar Formalitäten erledigt hat, ist sie in Dresden angekommen. Sie wurde in Hellerau von einer lieben Gastgeberin aufgenommen. Vielen Dank an Sandy für die Vermittlung, es ist schön, wie das Netzwerk funktioniert-

10. April 2022
Die drei Knetefilme aus dem Workshop mit Robert Robert Kuźniewski und 3 Klassen der Melli Beese Grundschule haben beim Filmfest Premiere. Zum Fantasiaprogramm kamen um 11 Uhr so viele Zuschauer, dass die Veranstaltung um Großen Saal, dem Sergio Leone Saal der Schauburg stattfand. Wir freuen uns über so viel Interesse. Auch unsere ukrainischen Filmemacher waren wieder mit ihrem Film „We are from Ukraine“ dabei. Danach sind sie wieder nach Polen zurückgekehrt.
Alle Filme könnt Ihr auf unserem YOUTUBE Kanal anschauen

09. April 2022
Beim Filmfest Open Air auf dem Dresdner Neumarkt schoben sich um 15:Uhr die Wolken auseinander, Sonne und blauer Himmel für das Fantasia Programm. hier konnten die Zuschauer die Filme sehen, die unsere Ukrainischen Filmemacher in den letzten 3 Wochen in Kudova gedreht haben. Mariia, Iryna, Marianna und Pavel waren dabei und trafen aus ein interessiertes Publikum. Dazu haben wir ein Fantasia-Programm mit deutschen, polnischen, ukrainischen und russischen Filmen gezeigt.

07. April 2022
das Filmfest läuft, die Zeit rennt, wir machen gerade 3 Knete-Trickfilm-Workshops mit Robert Kuźniewski für Schulklassen.
Zur Filmfesteröffnung lief einer der Filme, die in Kudova entstanden sind.
Unsere ukrainischen Freunde sind noch bis Sonntag in Dresden, meldet Euch gern, wenn Ihr sie noch beim Filmfest treffen wollt.
Hier ihr Film, teilt ihn gern:

04. April 2022
Es hat sich inzwischen viel ereignet, wir kommen kaum zum Berichten…
In Kudova sind einige Trickfilme entstanden, eine Playlist für Euch zum Anschauen ist in Vorbereitung.
Die Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes, mit der ein großer Teil des Aufenthaltes in Kudova finanziert wird, läuft leider aus. Inzwischen hat Jacek einige Möglichkeiten gefunden, die Ukrainer in Poznan und Warschau unterzubringen.
Die Filme aus Kudova werden wir in Kooperation mit dem Filmfest Dresden am Sonnabend, dem 09. April um 15:00 Uhr beim Filmfest-Open Air in unserem Programm „Über zerstörte Brücken hinweg“ zeigen können.
Dazu kommt eine Gruppe von 6 Ukrainern zum Filmfest nach Dresden.
Dabei sind u.a. Iryna Guziy, die Leiterin des Kinder Trickfilmstudios „PHOTOKROK” in Mykoliv,
die junge Animatorin Mariia Kalashnikova (11 Jahre) mit ihrer Mutter vom Kinder Trickfilmstudio „MORKVYNKA” in Cherkassy
die Regisseurin Olena Zelenska, Leiterin des Kinder Trickfilmstudios „ANIMATORIJA” in Sumy
und der Dolmetscher und Fotograf Pavlo Zelenskyi aus Kiew

Die Gruppe wird schon morgen, am 05. April anreisen und bis zum Sonntag, dem 10. April bleiben.
Sie werden bei der Eröffnungsveranstaltung dabei sein.

Im weiteren werden wir versuchen, Iryna Guziy, der Leiterin des Kinder Trickfilmstudios „PHOTOKROK” in Mykoliv, in Dresden Aufnahme zu geben.
In unserem Studio könnte sie weiter Kinder online in der Ukraine betreuen und mit ukrainischen Kindern an Trickfilmen arbeiten. Wir suchen noch einen Möglichkeit, wo Iryna in der ersten Zeit wohnen kann. Vielleicht hat jemand noch ein Zimmer frei?

Stefan und das Fantasia Team

Film „WARUM“ der zehnjährigen Dascha Ugnenko entstand in Sumy am 04. März. Die Kinder des Trickfilmstudio „Studio Animatorija“ treffen sich auch nach Ausbruch des Krieges, um sich von von ihren Ängsten abzulenken.

21. März 2022
Hallo Alle!
Die Eltern von Pavlo und sein Opa sind grade in Polen reingefahren.
Sie sollten gegen Mitternacht in Wroclaw ankommen.
Olena hat hier einen Termin beim Arzt und danach fahren die weiter nach Kudova.
Es werden also insgesamt über 20 Leuten, die wir betreuen.
Bis zum 4 April gibt es Mitfinanzierung vom DPJW (die Zuschüsse decken jedoch ca. 50% der Kosten).
Ohne Spenden von Eurer Seite, wäre es nicht möglich, den Aufenthalt zu ermöglichen.
Die Staatshilfe ist auch eher gering – ca. 8 Euro pro Tag und Person. Damit kann man fast nichts schaffen.

Die Gruppe ist in guter Laune und arbeitet an Trickfilmen. 2 sollten bald fertig werden.
Ab Freitag haben uns Rolf Birn und Alicja Kucharska unterstützt. VIELEN DANK!

Schöne Grüße!

jacek

Jacek Wojtaś
Prezes Fundacji „FILMOWIEC”

20. März 2022
Liebe Trickfilmfreunde und Vereinsmitglieder,
Vielen Dank für Eure Hilfe für unsere ukrainischen Freunde. Wir können den Aufenthalt in Kudova schon mit einem Spendenbeitrag von 1769,00 € unterstützen. Die Filmrolle, die wir aus ukrainischen, polnischen, russischen und deutschen Filmen aus dem Fantasia-Archiv zusammengestellt haben, wird im Open Air-Programm des Dresdener Filmfestes laufen. Am Sonnabend, dem 09.04.2022 wird das Programm, das keine Grenzen kennt, auf dem Neumarkt zu sehen sein. Teilt diesen Termin gern, hier wird auch ein Film Premiere haben, an dem die Kinder gerade in Kudova arbeiten.

Stefan Urlaß und das Fantasia Team

18. März 2022
Unser Vereinsmitglied Rolf Birn fährt heute nach Kudova, um mit den Kindern Trickfilme zu machen.

16. März 2022
Liebe Freunde!
Es sind weitere Flüchtlinge unterwegs:
Heute kommt Olga aus Sumy
In der Nähe von Lemberg befinden sich 3 weitere Personen: Bogdan (TN von ANIMA) 15 Jahre, sein Bruder – Jura 5 Jahre (Autismus) und seine Mutter – Tania 37
Gestern abends ist es der Olena (Betreuerin der Gruppe aus Sumy) gelungen, Sumy zu verlassen. Sie + Ehemann + Vater (also Eltern und Opa von unserem Sprachmittler – Pavel) sind mit Auto unterwegs.

Es wird also langsam kritisch…

Grüße!

Jacek

Jacek Wojtaś
Prezes Fundacji „FILMOWIEC”

15. März 2022

Lieber Stefan!

Wir arbeiten an einem Kette-Zeichentrickfilm. Die Bilder sind gerade fertig geworden und werden dann fotografiert.
Inzwischen haben wir die Kinder eingeschult – sind heute den ersten Tag in den Schulen. Mal sehen…
Sonst gibt es viele Formalitäten, die wir erledigen müssen.
Morgen versuchen wir allen (zurzeit – 11 Personen) Bürgernummer zu organisieren, ein Bankkonto zu eröffnen und staatliche Unterstützung zu beantragen.
Am Freitag kommen Rolf und Wilfriede Birn, als auch Janusz Piwowarski (Kameramann) – werden den Workshop durchführen.
So sind wir bis zum 6 April beschäftigt. Danach müssen wir das Hotel verlassen… Wir wissen nicht, was danach passiert.
Neue Übernachtungsmöglichkeit zu finden ist eigentlich nicht machbar…

Jacek Wojtaś
Prezes Fundacji „FILMOWIEC”
————————————-
Fundacja „FILMOWIEC”
ul. Mazowiecka 10
60-617 Poznań

09. März 2022

Hallo!

Nur eine zusätzliche Information – es sind 4 weiteren Personen (2 Erwachsene + 2 Kinder) aus Sumy unterwegs. Sollten heute in Wroclaw ankommen. Dann fahren sie weiter mit uns nach Kudova.

Grüße!

jacek

Jacek Wojtaś
Prezes Fundacji „FILMOWIEC”

08. März 2022

Liebe Freunde!

Ich möchte Euch informieren, dass die Gruppe aus Nikolaiv gut in Wrocław angekommen ist.
Nachdem Frühstück und Dusche gingen sie ins Bett – sie waren über 72 Stunden unterwegs…
Wir sind jetzt bei meinen Eltern, werden wahrscheinlich bis morgen bleiben, und am Donnerstag fahren wir nach Kudova.
Wir werden dort 2-3 Stationen bauen, damit sie Trickfilme machen können. Höchstwahrscheinlich am Freitag kommt nach Kudova Rolf Birn, um kleinen Workshop durchzuführen.
Die Jugendlichen werden wir versuchen, einzuschulen. Für die 3 Betreuer werden wir nach Arbeitsstellen suchen.

Von anderen Partnergruppen (aus Dniepr und Sumy) bekommen wir nur kurze Informationen – die seien soweit gesund, wobei die Situation sehr schwierig ist. In Sumy gibt es fast keinen Strom, kein Wasser, keine Heizung – trotzdem organisiert die Olena Haus-Studio-Arbeit – die Kinder machen weitere Trickfilmen über eigene Träumen. Wir geben uns Mühe, sie (auch finanziell, soweit die Banken noch arbeiten) zu unterstützen.

So kurz und bündig…

Grüße!

Jacek

Jacek Wojtaś
Prezes Fundacji „FILMOWIEC”

07. März 2022

Hi!

Ich habe grade Svetlana aus Dniepr erreicht.
Sie sitzen zu Hause und sind soweit sicher.
Ich habe nach ihrer Bitte schon 250 Euro überwiesen.
Die Banken funktionieren noch.
Lebensmittelläden auch, aber bald wird es nichts zum Kaufen geben…

Irina hat nicht geschafft, die Grenze zu überstreiten. Zu lange Schlange und Wartezeit – erschöpft und gefroren sind sie zurück nach Lemberg gefahren.
Werden versuchen nochmals. Ihr Haus in Nikolaiev steht noch, die nebenan nicht mehr. Sie hat stark geweint, als ich mit ihr telefoniert habe, so dass nicht alles verständlich war…
Ich hoffe, sie und die Gruppe werden nicht aufgeben.

Jacek Wojtaś
Prezes Fundacji „FILMOWIEC”

06. März 2022
Die Fantasia Trickfilmschule lädt seit 30 Jahren gemeinsam mit dem polnischen Filmclub Fundacja „FILMOWIEC” zu den internationalen Trickfilmworkshops „ANIMA“ in Dresden und „Phase“ in Kudova ein. Dazu kamen abwechselnd junge Filmemacher aus der Ukraine und aus Rußland. Es ist unvorstellbar, das sich die Teilnehmer unserer Workshops in einem Krieg gegenüberstellen sollen.

Liebe Kursteilnehmer, Vereinsmitglieder, Trickfilmfreunde,
wir fragen uns alle, was können wir tun, wie können wir helfen.
Corona konnte uns nicht abhalten, vom 13.-20. Februar wieder eine ANIMA zu veranstalten.
Das hat viel Kraft gekostet, aber es war uns wichtig, diese Atmosphäre von Kreativität und Gemeinsamkeit wieder zu schaffen. Die Filmemacher aus der Ukraine konnten letztlich nur online mit uns verbunden sein, da die Ukraine kurz vorher zum Hochinzidenzgebiet wurde.
Jetzt dürfen sie kommen, und wir würden uns freuen, sie hier in Sicherheit zu wissen.

Unsere polnischen Freunde um Jacek Wojtas versuchen, Kontakt zu halten und haben Hilfe angeboten.
Aus Mykolaiv vom Studio PhotoKrok ist eine Grube von 11 Personen, Mütter, Kinder und die Studioleiterin unterwegs nach Polen. Sie hoffen, dort am Montag, dem 07.März anzukommen. Jacek wird sie in dem Hotel in Kudova unterbringen, in dem in den Herbstferien die Phase stattfindet. Einige unserer langjährigen Teilnehmer waren schon dort. Das Deutsch-Polnische Jugendwerk hat schnell ein Programm aufgelegt, das den Aufenthalt für die Ukrainischen Partner aus den bisherigen Projekt für einen Monat fördert. Damit sind etwa 60 % der Kosten gedeckt (30,00 € für Vollpension werden pro Person und Tag benötigt) Hier können wir konkret helfen.

Aus Sumy erreicht uns die Nachricht, dass die Stadt besetzt ist und niemand mehr die Stadt verlassen kann.

Zur dritten Gruppe aus Dnipro gibt es noch keinen Kontakt.

Wenn es einer weiteren Gruppe unserer Freunde gelingt, das Land zu verlassen, können wir sie mit Hilfe der Förderung des deutsch polnischen Jugendwerkes auch hier nach Dresden einladen.

Auch unsere Filme können helfen. Eine Initiative möchte an der polnisch/ukrainischen Grenze mit Filmprogrammen den Ankommenden eine kleine Atempause geben und hat nach Filme gefragt, die sie zeigen können.
https://www.facebook.com/BorderCrossingFilmFest

Viele Filmemacher haben Kurzfilme zur Verfügung gestellt. Wir haben ein 30 Minütiges Programm aus aktuellen ANIMA-Filmen und Klassikern aus dem Fantasia-Archiv zusammengestellt. Das stellen wir auch allen Initiativen, Schulen Freizeiteinrichtungen zur Verfügung, die sich mit einem internationalen Trickfilmprogramm von jungen Filmemachern aus der Ukraine, Polen, Deutschland und Rußland mit der Situation beschäftigen möchten.
Das Programm steht auf YOUTUBE frei zur Verfügung, zeigt es, teilt es….

Unser neues Domizil

FANTASIA DRESDEN e.V., Kraftwerk Mitte 3, 01067 Dresden

Die Wöchentliche Werkstatt ist offen

Die Wöchentliche Werkstatt

In der Wöchentlichen Werkstatt kannst Du gern erst einmal Trickfilmluft schnuppern,
Dich ausprobieren und, wenn Du möchtest, Deinen eigenen Trickfilm realisieren.
Ob Zeichentrick, Puppen-, 3D-, oder Flachtrick, viele Techniken sind möglich.

Dienstag 16-18 Uhr
Zeichentrick
mit Uwe Richter,
Flachtrick
mit André Schmidt und  Rolf Birn

Donnerstag 17-19 Uhr
Flachtrick
mit André Schmidt und  Rolf Birn

Damit wir planen können, meldet Euch bitte vorher per Mail für die jeweiligen
Termine und Gruppen an: info@fantasia-dresden.de
Wir freuen uns auf Euch und arbeiten noch an einem online-Termin-Kalender.

Gebühren pro Kursnachmittag : 9,- €, ermäßigt 6,- €

digitANIMA – der Trickfilmworkshop in den Herbstferien 2022

Die digitANIMA findet in diesem Jahr vom 24.-28. Oktober statt.
Wir treffen uns täglich von 9 – 16 Uhr in unserem Studio
(Kraftwerk Mitte 3, 01067 Dresden, am Wettiner Platz)
Teilnehmergebühr 90,00 € (Selbstverpflegung)
Anmeldungen bitte unter: info@fantasia-dresden.de

Seit 2018 bietet Fantasia Dresden auch in den Herbstferien einen Workshop an, der eine Woche intensive Auseinandersetzung mit dem Trickfilm bietet und sich speziell zur Aufgabe gestellt hat, digitale Workflows genauer zu betrachten.
Mit der digitANIMA möchten wir einen Workshop anbieten, der einzelne handwerkliche und künstlerische Aspekte der 3D Animation thematisiert, wie Grundlagen des Storytellings, Characterdesign, Texturing, Lichtsetzung, Kamerapositionen, Rigging und Animation.
Die Themen werden dann individuell mit den Kursanten abgestimmt.
Die Teilnehmer können dazu Projekte mitbringen, an denen sie bereits arbeiten oder können ein kleines Filmprojekt entwickeln, das sie in der Workshopwoche realisieren wollen.

Neben der 3D Animation mit der software „Blender“ bietet die digitAnima auch 2D Zeichentrick-Animation mit der Software TV-Paint an.
In einer dritten Gruppe werden Flach- und Silhouettentrick angeboten. Diese Techniken eignen sich besonders gut für einen ersten Einstieg in die Welt des Trickfilmes gerade für jüngere Interessenten ab 10 Jahren.
Die digitANIMA wird auch diesmal wieder allen Teilnehmern eine umfangreiche und individuell betreute Arbeit in kleinen Gruppen ermöglichen.

Fantasia Dresden bei den Filmnächten am Elbufer

FILMFEST DRESDEN präsentiert:
Mal mit, mal nach, mal’s besser
Samstag 17.07.2021

17:15 Uhr Beginn  | 16:45 Uhr Einlass

 

 

 

 

Die Trickfilmschule Fantasia zeigt Euch, wie Gegenstände und Figuren auf der Leinwand lebendig werden. Animationsfilme für Klein und Groß wecken die Lust, eigene Filme zu gestalten. Wir freuen uns auf die Weltpremiere der Filme aus dem Workshop mit Alice von Gwinner und Uli Seis, den Erfindern der Mitmalfilme.

Das Team

Das Interesse der Kameramannes und Produzenten Stefan Urlaß an Film und Kino wird im Schulfilmklub geweckt. Ab 1985 belegt er die Fächer Kunst und Germanistik an der Pädagogischen Hochschule Dresden. Im hochschuleigenen Filmstudio produziert er seinen ersten Dokumentarfilm über Dresdner Bronzegießer. Seit seinem Abschluß als Diplompädagoge 1990 arbeitet er freiberuflich als Kameramann und Schnittmeister für verschiedenste Deutsche Fernsehsender und realisiert Auftragsproduktionen. Filme aus der ARD Reihe „Bilderbuch Deutschland“, der Kinodokumentarfilm „Das geht nur langsam“ oder die Rekonstruktion der 1994 verbotenen und verschollenen Polizeiruffolge „Im Alter von…“ entstehen. Als Schnittmeister arbeitet er auch an zahlreichen Trickfilmproduktionen der Balance-Film GmbH Dresden mit. „Meine erste Hochzeit“, „Die schöne Anna Lena“ oder der Abendgruß-Serie „Die Sandmanzen“ waren dabei einige seiner Tätigkeitsfelder. Die Leidenschaft als Pädagoge blieb, 1993 rief er mit Filmprofis und Medienpädagogen ein Sommerfilmcamp ins Leben, das 20 Fortsetzungen fand (www.kreativsprung.de). 2014 stieß er zur Fantasia-Crew und bringt hier seine fachlichen wie medienpädagogischen Erfahrungen ein.

Der Diplom-Designer André Schmidt gewinnt nach dem Abitur erste Einblicke in die Welt der Animation im DEFA-Studio für Trickfilme Dresden. Ab 1983 studiert an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, heute Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und erhält 1986 den Abschluss als Animator und Regieassistent. Bis 1992 ist er Animator, Chefanimator, Gestalter und Regisseur im DEFA-Studio für Trickfilme Dresden, arbeitet an über 25 Animationsfilmen mit, so bei den Silhouettentrickfilmen des Regisseurs Horst Tappert „Die Gänsemagd“ , „Hans, mein Igel“ und führt Regie bei eigenen Filmen und Auftragsarbeiten. Filme wie Der Falter“ , Der Baum“ und Präludium Dresden“ zum Dresdner Stadtjubiläum entstehen nach der Wende.1994 – 97 betreut er beim Filmverband Sachsen iProjekte im Zusammenhang mit der kulturellen Filmförderung und ist seit 1998 freiberuflich als Grafiker und Animator tätig. 2010-12 leitet er Kurse für Kreatives Gestalten. Seit Mai 2014 unterstützt er das Team der Trickfilmschule Fantasia Dresden.

Von Beginn an leitet der Pädagoge Rolf Birn das Trickfilmstudio Fantasia, das der Dresdner Altmeister des Silhouettenfilmes, Bruno Böttge, 1969 gegründet hat. Mit einem Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, heute Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, macht Rolf Birn seinen Traum von der Trickfilmschule zur beruflichen Lebensaufgabe. Die Filme der jungen Künstler gewannen Preise und Anerkennungen bei deutschen und internationalen Wettbewerben. Das Schülerfiilmstudio, das 1980 in den damaligen „Pionierpalast“ umzog und 1990 in die Dresdner Jugend-Kunst-Schule integriert wurde, half zahlreichen Talenten auf ihrem Weg in die Profilaufbahn in Filmhochschulen und internationalen Animationsstudios. 2004 zog die nun als Verein aufgestellte Trickfilmschule Fantasia ins Dresdner Medienkulturzentrum. Inzwischen im Un-Ruhestand kümmert sich Rolf Birn weiter um den Nachwuchs und den internationalen Workshop ANIMA in der inzwischen 39. Auflage.

Mit einem Abschluss als Gestaltungstechnischer Assistent war Uwe Richter zwischen 2000 und 2010 war als Inbetween-Artist, Animator und Co-Regisseur bei Studio 88 / Baden-Baden angestellt. Schwerpunkte seiner Arbeit waren Figurendesign, Layout und Storyboarding u.a. bei „Der kleine EIsbär“, „Der kleine König Macius“, „Bummi der Bär“ (Regie), „Der Rabe Socke“ etc.
Anschließend gründete er seine eigene Agentur „Stulle & Bemme“, für die er als freiberuflicher Grafikdesigner tätig wurde.
In diesem Zeitraum war er u.a. an den Filmen „A Miracle“, „Der Wolf“, „Hänsel und Gretel“, „Fritzi war dabei“, „Ritter Rost“ als Animator, Storyboarder und Layouter beteiligt.

Während des Lehramtsstudiums gestaltet Mandy Müller ihren ersten Animationsfilm und beschließt, sich nach dem Staatsexamen im Jahr 2000 diesen Bereich genauer anzuschauen. Quereinsteigend arbeitet sie zunächst als Assistenz-, Inbetween- und Effekt-Zeichnerin und Regieassistentin bei der MotionWorks GmbH. Dort beginnt sie auch zu animieren. Die Begeisterung für dieses Metier bleibt und sie arbeitet in Folge als Animatorin an verschiedenen Kino- und Kurzfilmen sowie TV-Serien u.a. bei der Balance Film GmbH Dresden und der TRIKK17 GmbH Hamburg mit, darunter „Die Sandmanzen“, „Ringelgasse 19“, „Mister Paper“, „Chika – die Hündin im Ghetto“, „Alois Nebel“ oder „Fritzi war dabei“. Sie ist freiberufliche Animatorin mit den Schwerpunkten Stop Motion und analoger/digitaler Lege- und Zeichentrick sowie Illustratorin und Grafikerin. Für das Filmfest Dresden ist sie seit 2012 Mitglied im Team der Sichtungskommission für den Nationalen Wettbewerb.
Seit 2018 unterstützt Mandy Müller Fantasia Dresden bei medienpädagogischen Projekten.

Edgar Plonski

Der Musikpädagoge Markus Pötschke unterstützt das Team der Fantasia Trickfilmschule seit 2010. Er hilft den Kursteilnehmern, ihren Geschichten auch eine Stimme zu geben, mit Musik, Geräuschen oder auch mit dem selbst gesprochenem Wort.
Als Musiker ist er im Jazz Rock Pop zu Hause, studiert hat er an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und der Zürcher Hochschule der Künste Saxophon, Klarinette und Musikpädagogik.
Markus Pötschke unterrichtet zahlreiche SchülerInnen privat, sowie am Heinrich-Schütz Konservatorium Dresden. Er ist Organisator des Holzbläserworkshops. Zudem ist er als Musiklehrer an der Sportoberschule Dresden beschäftigt. Seine Erfahrungen mit einem großen Alters-Spektrum kommen seinem Engagement in der Trickfilmschule Fantasia zugute.
Jeder Animator kommt am Ende zu ihm und lernt, wie leicht man einen Film vertonen kann, wenn man kreativ, gewitzt, mutig und strukturiert vorgeht. 

Von Kindheit an gestaltet und baut Dr. Klausjörg Herrmann Handpuppen und Marionetten. Mit 15 Jahren erhielt er bei einem künstlerischen Wettbewerb in Dresden den ersten Preis und das Angebot zur Mitarbeit im DEFA Studio für Trickfilme. 1958 beginnt er als Animator beim Puppentrickfilm. Nach seinem Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, heute Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, inszeniert er gemeinsam mit Bruno. J. Böttge, einem anerkannten Meister des Silhouettenfilms, den Film „Lieber Mohr“. Bis zum frühen Tod von Bruno J. Böttge verbindet beide eine berufliche und private Freundschaft.

1982 verlässt Jörg Herrmann das Trickfilmstudio der DEFA und gründet in Kreischa bei Dresden eine Trickfilmwerkstatt. Bis 1990 entstehen insgesamt 25 Silhouettenfilme für Fernsehen und Kino. Vor allem die Serie „Schattenfiguren“ und der Kinofilm „Die Teufelsbraut“.

 Das Mediahaus Kreischa ist heute ein modernes, durchgehend digitales Filmstudio für Realfilm und Animation.

 Es ist das Credo des Mediahauses Kreischa, die deutsche Filmtradition der Silhouettengestaltung mit den technischen und gestalterischen Möglichkeiten des Computers zu verbinden. Von 2008 bis 2011 gestaltet und animiert Jörg Herrmann den Film „Der siebente Rabe“, der als längster manuell animierter Silhouettenfilm der Filmgeschichte gilt. Der Film erhielt 2011 den Preis für den besten Animationsfilm auf dem Festival „Schlingel“ in Chemnitz und weitere internationale Anerkennungen. 2013 wird der Film „Aus dem Leben eines Rumgehers“ fertig gestellt. Für sein Engagement zur Weiterentwicklung des Silhouettenfilms im digitalen Zeitalter erhielt Jörg Herrmann 2014 bei der Lausitziale in Spremberg die „Lausitzperle“.

Nach seinem Studium an der HFF Potsdam-Babelsberg und gleichzeitiger Ausbildung im DEFA-Studio
für Trickfilme Dresden arbeitete
Ulrich Nitzsche als Zeichentrickanimator bis zum Ende des Dresdner Studios an verschiedenen kleineren Filmen mit.
Anschließend begab er sich aufs internationale Parkett der Zeichentrick-Animation,
war Break Down Artist bei Don Bluth in Irland (
„Thumbelina“, „The pepple & the penguin“), als Animator u.a bei „Asterix in Amerika“, „Werner II“, bei Hahn-Film tätig und als Animator für „Castle of the Monkeys“ (Cologne-Cartoon), den Trailern zu „Abrafaxe“, „Fix und Fax“ und verschiedenen Produktionen, wie Thilo v. Rothkirch („Der kleine Eisbär II“) aktiv.
Als Character Designer und Supervising Layouter für
„Simsalagrimm“ arbeitete er für Hahn-Film auch in Taiwan / Taipeh.
Danach zeichnete und entwarf er jahrelang noch mit Pinsel und per Hand unverwechselbare Charaktere für die Kult-Zeitschrift
„Mosaik“ in Berlin.

 

CrossMedia Tour

Gestalte deinen eigenen Trickfilm! Alles was du brauchst sind deine Ideen und etwas Ausdauer. Du möchtest Figuren Deiner Fantasie aus Papier, Knete oder anderen Materialien zum Leben erwecken? Deine Monster oder ein tapferer Ritter soll gegen den bösen Drachen kämpfen? Im Trickfilmstudio könnt ihr euch kreativ austoben und eure Ideen mit passenden Geräuschen und Musik in einen eigenen Film umsetzen!

Trickfilm ab 11 Jahren
22.08.2021 – 26.08.2021
(jeweils 9-15 Uhr)
Anmeldelink: https://www.crossmediatour.de/programm-2021/trickfilm-ab-11-jahren/

 info@crossmediatour.de

„Die CrossMedia Tour bietet allen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Dresden ein vielfältiges Angebot an kostenfreien Medienworkshops. Ob Einstiegs,- oder Fortgeschrittenenkurse – bei der CrossMedia Tour kannst du das ganze Jahr über programmieren, fotografieren, 3D- modellieren, tüfteln, Videos produzieren, mit Elektroschrott basteln, animieren, Spiele entwickeln, Trickfilme erstellen, mit LEDs basteln und vieles mehr!
Im Mittelpunkt stehen dabei deine Ideen, deine Medien und deine Stadt!
Wir sind Teil des CrossMedia Tour Netzwerks, welches aus über 20 Vereinen, Museen, Bibliotheken und Initiativen aus Dresden besteht und das Programm ermöglicht. Der Medienkulturzentrum Dresden und der CrossMedia Tour e.V. sind Veranstalter des Projektes.“

 

 

Geburtstage und Teamevents

KINDERGEBURTSTAG DER BESONDEREN ART

KiGe_2

In drei bis vier Stunden im Trickfilmstudio einen ersten eigenen Trickfilm fertigen und dabei die Faszination Animationsfilm erleben.
Die Kinder können eine kleine Filmidee mitbringen oder gemeinsam mit uns vor Ort entwickeln. Gearbeitet wird mit einfachen Materialien, wie z.B. Papier, Knete oder anderem.Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse.

Die Betreuung beim Filmemachen erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten. Auch die Eltern dürfen gern mitmachen!
Für die kleinen Trickfilmmacher steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Bitte einen USB Datenstick (ca. 1 GB) mitbringen,
damit die Filme mitgenommen werden können.

Teilnehmer: 1 bis 8 Kinder, ab 8 Jahre.
Kostenpauschale gesamt: 140,- €

Termine, Uhrzeit und Anmeldungen unter:
geburtstag@fantasia-dresden.de

TRICKFILM AUCH FÜR ERWACHSENE

Ein Film zur Hochzeit, zum Jubiläum, als Teamveranstaltung oder einfach als Überraschung für einen lieben Menschen.
Laden Sie Ihre Freunde, Kollegen oder Gäste zum Trickfilmmachen ein. Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse. Ein wenig Neugier und Interesse am Trickfilmmachen genügen.
Die Betreuung bei der Erstellung der Filme erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten.
Es steht ein separater Küchenraum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit, eine Kochgelegenheit zu benutzen um mitgebrachte Speisen oder Getränke zu erwärmen.

Teilnehmerzahl und Kostenpauschale per Absprache.
Termine, Uhrzeit und Anmeldungen unter:

info@fantasia-dresden.de

Angebote für Schulen

FANTASIA DRESDEN e.V. bietet Schulen und schulischen Einrichtungen
die Möglichkeit, sich mit Kindern und Jugendlichen im Bereich Animationsfilm
auszuprobieren und kleine Animationsfilme herzustellen.
Das kann im Rahmen von Projekttagen, Ganztagsangeboten oder speziellen,
auf die Möglichkeiten oder Anforderungen der Schule zugeschnittenen
Veranstaltungen stattfinden. Eine Interaktion mit Unterrichtsthemen ist möglich.
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Medienpädagogen und erfahrene Animationsfilm-Profis stehen ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.

Anfragen unter: info@fantasia-dresden.de

40. Internationaler Trickfilmworkshop ANIMA

Der 40. internationale Trickfilmworkshop ANIMA wird vom 13.-20. Februar 2022 in Dresden stattfinden

Die ANIMA feiert Jubiläum. Fantasia Dresden e.V. lädt 2022 zur 40. ANIMA trickfilmbegeisterte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 26 Jahren nach Dresden ein.
Die Teilnehmer kommen aus Deutschland, Polen und und wir hoffen, auch wieder aus Russland.

Ziel dieser jährlichen Werkstatt ANIMA ist die intensive Beschäftigung mit dem Animationsfilm und die Herstellung eines eigenen Trickfilms im Kreis von Gleichgesinnten. Viele Tricktechniken können genutzt werden, Zeichentrick, Silhouettentrick, Knete-, Flachfiguren- und Puppentrick oder auch Computeranimation mit Cinema 4D, Blender oder Maya. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, ihre Trickfilmideen unter Anleitung internationaler Trickfilm-Profis umzusetzen. Dabei geht es natürlich auch um das gegenseitige Kennen- und Verstehenlernen. Teilnehmergebühr: 170,00 € mit Übernachtung in der Jugendherberge: 240,00 €

Anmeldung und Rückfragen bitte per Mail an info@fantasia-dresden.de

Unterstützen Sie uns mit smile.amazon


Sie können die Arbeit unseres Vereines ganz einfach unterstützten.
Starten Sie ihren nächsten amazon Einkauf über smile.amazon
Konten, Listen, alles bleibt wie gewohnt, aber wenn Sie „Fantasie-Dresden e.V.“  auswählen, spendet amazon ohne zusätzliche Kosten 0,5 % des Umsatzes an unsere Trickfilmschule.

Weihnachtstrickfilm 2022

 

Immer wieder Weihnachtsgrüße vom Wühltisch?

Animiere Deine ganz persönlichen Weihnachts- oder Neujahrsgrüße,
verschenke diese als Film oder versende sie als Anhang Deiner Email.
Alle nötigen Zutaten und professionelle Unterstützung erhälst Du bei uns!
Du brauchst nur eine Idee und etwas Geduld.
Ab 8. Dezember 2022.
Infos & Voranmeldungen unter: info@fantasia-dresden.de

Weihnachtstrickfilm auch für Erwachsene – das besondere Teamevent

Sie möchten eine kleine Weihnachtsfeier machen und waren schon beim Töpfern, Backen
und gewaltfreien Kerzenziehen?
Laden Sie Ihre Freunde, Kollegen oder Gäste zum Trickfilmmachen ein. Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse. Ein wenig Neugier und Interesse am Trickfilmmachen genügen.
Die Betreuung bei der Erstellung der Filme erfolgt durch erfahrene Trickfilmdozenten.
Es steht neben dem Studio ein komplett eingerichteter Küchenraum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können.

Teilnehmerzahl und Kostenpauschale per Absprache.
Planung der Termine und Uhrzeit per e-mail.

Anmeldungen unter: info@fantasia-dresden.de

Phase 2021 – noch Plätze frei!

INTERNATIONALER TRICK- UND EXPERIMENTALFILM-WORKSHOP in Kudowa Zdroj (Polen)

Teilnehmen kann jeder bis 26 Jahre, auch ohne Vorkenntnisse. Du kannst alle Trickfilmarten ausprobieren. Erfahrene Regisseure und Professoren von den Filmhochschulen Lodz,
Warschau, Moskau und aus Dresden können dich beraten. Für deinen Film stehen moderne
Trickstationen, Kameras und Computer bereit. Du kannst aber auch eigene Computer, Tablets und Kameras mitbringen. Quartier, Verpflegung und Arbeitsräume  im Hotel ORION.
Teilnehmerbeitrag: 180,- Euro

KONTAKT: Jacek Wojtas (+48 601 679861, jacek@filmowiec.org.pl)
Rolf Birn (+49 1754 010 923, rbirn@web.de)

Geburtstagsfeier


KINDERGEBURTSTAG DER BESONDEREN ART

KiGe_2

In drei bis vier Stunden im Trickfilmstudio einen ersten eigenen Trickfilm fertigen und dabei die Faszination Animationsfilm erleben.
Die Kinder können eine kleine Filmidee mitbringen oder gemeinsam mit uns vor Ort entwickeln. Gearbeitet wird mit einfachen Materialien, wie z.B. Papier, Knete oder anderem.
Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse.

Die Betreuung beim Filmemachen erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten. Auch die Eltern dürfen gern mitmachen!
Für die kleinen Trickfilmmacher steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Bitte einen USB Datenstick (ca. 2 GB) mitbringen,
damit die Filme mitgenommen werden können.

Teilnehmer: 1 bis 8 Kinder, ab 8 Jahre
.
Kostenpauschale gesamt: 140,- €
Bei mehr als 8 Kindern berechnen wir einen Aufschlag von 10,-€
pro zusätzlichem Kind.

Planung der Termine und Uhrzeit per e-mail.
Anmeldungen unter: geburtstag@fantasia-dresden.de

TRICKFILM ZUM GEBURTSTAG FÜR ERWACHSENE

Laden Sie Ihre Geburtstagsgäste zum Trickfilmmachen ein. Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse. Ein wenig Neugier und Interesse am Trickfilmmachen genügen.
Die Betreuung bei der Erstellung der Filme erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten.
Es steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Teilnehmerzahl und Kostenpauschale per Absprache.
Planung der Termine und Uhrzeit per e-mail.

Anmeldungen unter: info@fantasia-dresden.deVeröffentlichungs-Eingabefeld öffnen

  • Dokument
  • Block

ClassicDen klassischen WordPress-Editor verwenden.Zum ausgewählten Block wechseln

Festivalteilnahmen und Preise

„Die Lichtung“ von Paula Wittich
Publikumspreis – „International Children & Youth Animation Film Festival Zurich 2016“
1. Preis in der Kategorie „ab Klasse 9“ – „6. Sächsisches Schüler-Filmfestival 2016“

„Brei für Zwei“ von Leopold Blümel
2. Preis in der Kategorie 15 bis 20 Jahre – „International Children & Youth Animation Film Festival Zurich 2016“


1. Preis in der Kategorie „ANIMATION“ – „Internationales Kinder- und Jugendfilmfestival in Jaroslawl 2016“ (Rußland)