Filmabend für Lutz Stützner muss leider verschoben werden

Liebe Freunde und Weggefährten,

die Aktuelle Enwicklung der Coronainfektionen hat in Sachsen leider ab Montag (8.11.2021)
die 2G Regel zur Folge. Das betrifft auch den Filmabend, mit dem wir das Engagement von Lutz Stützner ehren wollen.
Wir verschieben unseren Kinoabend daher auf einen Zeitpunkt, an dem wir uns wieder nach der 3G-Regel treffen können.
Die Gesundheit aller liegt uns sehr am Herzen und ein Abend, an dem alle Geimpft, Genesen oder Getestet sind, schließt niemanden aus und erleichtert uns auch die Möglichkeiten,
uns nach dem Filmprogramm im Foyer zum Gespräch zu treffen.
Wir denken, dass unsere Entscheidung im Sinne der Idee des Abends ist und freuen uns auf einen schönen Abend mit Ihnen, Euch und Lutz.
Sobald ein neuer Termin gefunden ist, geben wir allen, die sich bereits angemeldet haben,
per Mail Bescheid.

Herzliche Grüße, Das Fantasia Team

Unser neues Domizil

FANTASIA DRESDEN e.V., Kraftwerk Mitte 3, 01067 Dresden

 

digitANIMA – der Trickfilmworkshop in den Herbstferien 2021

 

Die Wöchentliche Werkstatt ist offen

Wir nehmen Abschied von Lutz Stützner

 

Der Diplom-Designer Lutz Stützner, geboren am 14.4.1957, beginnt seinen Werdegang 1976 als Volontär im DEFA Studio für Trickfilme Dresden und schließt 1982 ein Studium an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin ab. Danach arbeitet er zunächst als Animator, später auch als Regisseur, Gestalter und Autor im Bereich Zeichentrick im DEFA-Studio für Trickfilme.
Zu seinen Filmen als Regisseur und Zeichner gehören unter anderem: „Herzdame“ (1985), „Konsequenz” (1986), „Mausi und Kilo“ (Kleinserie), „Die Panne“ (1988), „Das Monument” (1989), „Inselwitz“ (1990), „Der Sieger“ (1990).
Nachdem das DEFA-Studio 1992 seine Tore schloß, arbeitete Lutz Stützner 15 Jahre als Animator, Gestalter, Autor und Regisseur im Studio 88 in Dresden, einer Niederlassung der Studio 88 Werbe- und Trickfilm GmbH aus Baden-Baden. Tätig wird er unter anderem auch für blue day Pictures Paris.
Von 1990-2003 kommentiert in der Sächsischen Zeitung sein hemdsärmlicher Stammtischstratege „Oswin” die aktuellen Ereignisse satirisch in Drei-Bilder-Comics.
Auch das DIXIE-Nilpferd, der Bio-Wetter-Wuschel des MDR und zuletzt eine Affenbande
für die Porzellanmanufaktur Meissen entstammen seiner Feder.
An folgenden Filmen war er in verschiedenen Stabpositionen beteiligt:
„Ein Weihnachtsmärchen“ (1994), „Am Anfang war“ (1996), „Der kleine Eisbär“ (2001),
„A Miracle“ (2003), „Der kleine König Macius“ (2005-2007, 52-teilige Animationsfilmserie à 13 min und dem gleichnamigen 79-minütigen Kinozeichentrickfilm) und „Der Wolf“ (2011).
2010 – 2013 realisierte er als Regisseur für MotionWorks GmbH, Halle das Serienprojekt
„Die Abenteuer des jungen Marco Polo“ mit 26 Teilen á 26 min, das Storyboard
„Höchste Zeit, Herold” (2016), ist Animation Supervisor bei „Rabe Socke 3” (2019, Kinofilm,
80 min, Akkord Film, Tatami Films, Universum Film) und Layouter bei „Fritzi – eine Wendewundergeschichte” (2019, Kinofilm, 86 min, Balance Film, TrickStudio Lutterbeck, MAUR film, ARTÉMIS PRODUCTIONS und DOGHOUSE FILMS).
Er war Gründungsmitglied und zuletzt erster Vorsitzender des Deutschen Instituts
für Animationsfilm und leitete ebenso Fantasia Dresden e.V.
In der Trickfilmschule Fantasia half Lutz Stützner jungen Animatoren und Filmemachern,
gezeichnete Figuren zum Leben zu erwecken.
Am 6.9.2021 legte Lutz Stützner den Zeichenstift für immer aus der Hand.

Link zum Making of „Die Abenteuer des jungen Marco Polo“
https://www.youtube.com/watch?v=ffUZVoT9e5I&t=19s

digitANIMA – der Trickfilmworkshop in den Herbstferien 2021

Die digitANIMA findet in diesem Jahr vom 25.-29. Oktober statt.
Wir treffen uns täglich von 09:00-16:00 in unserem Studio
(Kraftwerk Mitte 3, 01067 Dresden, am Wettiner Platz)
Teilnehmergebühr 90,00 € (Selbstverpflegung)
Anmeldungen bitte unter: info@fantasia-dresden.de

Seit 2018 bietet Fantasia Dresden auch in den Herbstferien einen Workshop an, der eine Woche intensive Auseinandersetzung mit dem Trickfilm bietet und sich speziell zur Aufgabe gestellt hat, digitale Workflows genauer zu betrachten.
Mit der digitANIMA möchten wir einen Workshop anbieten, der einzelne handwerkliche und künstlerische Aspekte der 3D Animation thematisiert, wie Grundlagen des Storytellings, Characterdesign, Texturing, Lichtsetzung, Kamerapositionen, Rigging und Animation.
Die Themen werden dann individuell mit den Kursanten abgestimmt.
Die Teilnehmer können dazu Projekte mitbringen, an denen sie bereits arbeiten oder können ein kleines Filmprojekt entwickeln, das sie in der Workshopwoche realisieren wollen.

Neben der 3D Animation mit der software „Blender“ bietet die digitAnima auch 2D Zeichentrick-Animation mit der Software TV-Paint an.
In einer dritten Gruppe werden Flach- und Silhouettentrick angeboten. Diese Techniken eignen sich besonders gut für einen ersten Einstieg in die Welt des Trickfilmes gerade für jüngere Interessenten ab 10 Jahren.
Die digitANIMA wird auch diesmal wieder allen Teilnehmern eine umfangreiche und individuell betreute Arbeit in kleinen Gruppen ermöglichen.

Die Wöchentliche Werkstatt

Dienstag 16-18 Uhr Zeichentrick mit Uwe RichterFlachtrick mit Rolf Birn
Donnerstag 16-18 Uhr Flachtrick mit André Schmidt
Donnerstag 17-19 Uhr 3D-Animation mit Edgar Plonski (ab 14. Oktober)

Damit wir planen können, meldet Euch bitte vorher per Mail für die jeweiligen
Termine und Gruppen an: info@fantasia-dresden.de
Wir freuen uns auf Euch und arbeiten noch an einem online-Termin-Kalender.

Gebühren pro Kursnachmittag : 9,- €, ermäßigt 6,- €

Fantasia Dresden bei den Filmnächten am Elbufer

FILMFEST DRESDEN präsentiert:
Mal mit, mal nach, mal’s besser
Samstag 17.07.2021

17:15 Uhr Beginn  | 16:45 Uhr Einlass

 

 

 

 

Die Trickfilmschule Fantasia zeigt Euch, wie Gegenstände und Figuren auf der Leinwand lebendig werden. Animationsfilme für Klein und Groß wecken die Lust, eigene Filme zu gestalten. Wir freuen uns auf die Weltpremiere der Filme aus dem Workshop mit Alice von Gwinner und Uli Seis, den Erfindern der Mitmalfilme.

Das Team

Das Interesse der Kameramannes und Produzenten Stefan Urlaß an Film und Kino wird im Schulfilmklub geweckt. Ab 1985 belegt er die Fächer Kunst und Germanistik an der Pädagogischen Hochschule Dresden. Im hochschuleigenen Filmstudio produziert er seinen ersten Dokumentarfilm über Dresdner Bronzegießer. Seit seinem Abschluß als Diplompädagoge 1990 arbeitet er freiberuflich als Kameramann und Schnittmeister für verschiedenste Deutsche Fernsehsender und realisiert Auftragsproduktionen. Filme aus der ARD Reihe „Bilderbuch Deutschland“, der Kinodokumentarfilm „Das geht nur langsam“ oder die Rekonstruktion der 1994 verbotenen und verschollenen Polizeiruffolge „Im Alter von…“ entstehen. Als Schnittmeister arbeitet er auch an zahlreichen Trickfilmproduktionen der Balance-Film GmbH Dresden mit. „Meine erste Hochzeit“, „Die schöne Anna Lena“ oder der Abendgruß-Serie „Die Sandmanzen“ waren dabei einige seiner Tätigkeitsfelder. Die Leidenschaft als Pädagoge blieb, 1993 rief er mit Filmprofis und Medienpädagogen ein Sommerfilmcamp ins Leben, das 20 Fortsetzungen fand (www.kreativsprung.de). 2014 stieß er zur Fantasia-Crew und bringt hier seine fachlichen wie medienpädagogischen Erfahrungen ein.

Der Diplom-Designer André Schmidt gewinnt nach dem Abitur erste Einblicke in die Welt der Animation im DEFA-Studio für Trickfilme Dresden. Ab 1983 studiert an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, heute Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und erhält 1986 den Abschluss als Animator und Regieassistent. Bis 1992 ist er Animator, Chefanimator, Gestalter und Regisseur im DEFA-Studio für Trickfilme Dresden, arbeitet an über 25 Animationsfilmen mit, so bei den Silhouettentrickfilmen des Regisseurs Horst Tappert „Die Gänsemagd“ , „Hans, mein Igel“ und führt Regie bei eigenen Filmen und Auftragsarbeiten. Filme wie Der Falter“ , Der Baum“ und Präludium Dresden“ zum Dresdner Stadtjubiläum entstehen nach der Wende.1994 – 97 betreut er beim Filmverband Sachsen iProjekte im Zusammenhang mit der kulturellen Filmförderung und ist seit 1998 freiberuflich als Grafiker und Animator tätig. 2010-12 leitet er Kurse für Kreatives Gestalten. Seit Mai 2014 unterstützt er das Team der Trickfilmschule Fantasia Dresden.

Von Beginn an leitet der Pädagoge Rolf Birn das Trickfilmstudio Fantasia, das der Dresdner Altmeister des Silhouettenfilmes, Bruno Böttge, 1969 gegründet hat. Mit einem Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, heute Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, macht Rolf Birn seinen Traum von der Trickfilmschule zur beruflichen Lebensaufgabe. Die Filme der jungen Künstler gewannen Preise und Anerkennungen bei deutschen und internationalen Wettbewerben. Das Schülerfiilmstudio, das 1980 in den damaligen „Pionierpalast“ umzog und 1990 in die Dresdner Jugend-Kunst-Schule integriert wurde, half zahlreichen Talenten auf ihrem Weg in die Profilaufbahn in Filmhochschulen und internationalen Animationsstudios. 2004 zog die nun als Verein aufgestellte Trickfilmschule Fantasia ins Dresdner Medienkulturzentrum. Inzwischen im Un-Ruhestand kümmert sich Rolf Birn weiter um den Nachwuchs und den internationalen Workshop ANIMA in der inzwischen 39. Auflage.

Mit einem Abschluss als Gestaltungstechnischer Assistent war Uwe Richter zwischen 2000 und 2010 war als Inbetween-Artist, Animator und Co-Regisseur bei Studio 88 / Baden-Baden angestellt. Schwerpunkte seiner Arbeit waren Figurendesign, Layout und Storyboarding u.a. bei „Der kleine EIsbär“, „Der kleine König Macius“, „Bummi der Bär“ (Regie), „Der Rabe Socke“ etc.
Anschließend gründete er seine eigene Agentur „Stulle & Bemme“, für die er als freiberuflicher Grafikdesigner tätig wurde.
In diesem Zeitraum war er u.a. an den Filmen „A Miracle“, „Der Wolf“, „Hänsel und Gretel“, „Fritzi war dabei“, „Ritter Rost“ als Animator, Storyboarder und Layouter beteiligt.

Während des Lehramtsstudiums gestaltet Mandy Müller ihren ersten Animationsfilm und beschließt, sich nach dem Staatsexamen im Jahr 2000 diesen Bereich genauer anzuschauen. Quereinsteigend arbeitet sie zunächst als Assistenz-, Inbetween- und Effekt-Zeichnerin und Regieassistentin bei der MotionWorks GmbH. Dort beginnt sie auch zu animieren. Die Begeisterung für dieses Metier bleibt und sie arbeitet in Folge als Animatorin an verschiedenen Kino- und Kurzfilmen sowie TV-Serien u.a. bei der Balance Film GmbH Dresden und der TRIKK17 GmbH Hamburg mit, darunter „Die Sandmanzen“, „Ringelgasse 19“, „Mister Paper“, „Chika – die Hündin im Ghetto“, „Alois Nebel“ oder „Fritzi war dabei“. Sie ist freiberufliche Animatorin mit den Schwerpunkten Stop Motion und analoger/digitaler Lege- und Zeichentrick sowie Illustratorin und Grafikerin. Für das Filmfest Dresden ist sie seit 2012 Mitglied im Team der Sichtungskommission für den Nationalen Wettbewerb.
Seit 2018 unterstützt Mandy Müller Fantasia Dresden bei medienpädagogischen Projekten.

Edgar Plonski

Der Musikpädagoge Markus Pötschke unterstützt das Team der Fantasia Trickfilmschule seit 2010. Er hilft den Kursteilnehmern, ihren Geschichten auch eine Stimme zu geben, mit Musik, Geräuschen oder auch mit dem selbst gesprochenem Wort.
Als Musiker ist er im Jazz Rock Pop zu Hause, studiert hat er an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden und der Zürcher Hochschule der Künste Saxophon, Klarinette und Musikpädagogik.
Markus Pötschke unterrichtet zahlreiche SchülerInnen privat, sowie am Heinrich-Schütz Konservatorium Dresden. Er ist Organisator des Holzbläserworkshops. Zudem ist er als Musiklehrer an der Sportoberschule Dresden beschäftigt. Seine Erfahrungen mit einem großen Alters-Spektrum kommen seinem Engagement in der Trickfilmschule Fantasia zugute.
Jeder Animator kommt am Ende zu ihm und lernt, wie leicht man einen Film vertonen kann, wenn man kreativ, gewitzt, mutig und strukturiert vorgeht. 

Von Kindheit an gestaltet und baut Dr. Klausjörg Herrmann Handpuppen und Marionetten. Mit 15 Jahren erhielt er bei einem künstlerischen Wettbewerb in Dresden den ersten Preis und das Angebot zur Mitarbeit im DEFA Studio für Trickfilme. 1958 beginnt er als Animator beim Puppentrickfilm. Nach seinem Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, heute Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, inszeniert er gemeinsam mit Bruno. J. Böttge, einem anerkannten Meister des Silhouettenfilms, den Film „Lieber Mohr“. Bis zum frühen Tod von Bruno J. Böttge verbindet beide eine berufliche und private Freundschaft.

1982 verlässt Jörg Herrmann das Trickfilmstudio der DEFA und gründet in Kreischa bei Dresden eine Trickfilmwerkstatt. Bis 1990 entstehen insgesamt 25 Silhouettenfilme für Fernsehen und Kino. Vor allem die Serie „Schattenfiguren“ und der Kinofilm „Die Teufelsbraut“.

 Das Mediahaus Kreischa ist heute ein modernes, durchgehend digitales Filmstudio für Realfilm und Animation.

 Es ist das Credo des Mediahauses Kreischa, die deutsche Filmtradition der Silhouettengestaltung mit den technischen und gestalterischen Möglichkeiten des Computers zu verbinden. Von 2008 bis 2011 gestaltet und animiert Jörg Herrmann den Film „Der siebente Rabe“, der als längster manuell animierter Silhouettenfilm der Filmgeschichte gilt. Der Film erhielt 2011 den Preis für den besten Animationsfilm auf dem Festival „Schlingel“ in Chemnitz und weitere internationale Anerkennungen. 2013 wird der Film „Aus dem Leben eines Rumgehers“ fertig gestellt. Für sein Engagement zur Weiterentwicklung des Silhouettenfilms im digitalen Zeitalter erhielt Jörg Herrmann 2014 bei der Lausitziale in Spremberg die „Lausitzperle“.

Nach seinem Studium an der HFF Potsdam-Babelsberg und gleichzeitiger Ausbildung im DEFA-Studio
für Trickfilme Dresden arbeitete
Ulrich Nitzsche als Zeichentrickanimator bis zum Ende des Dresdner Studios an verschiedenen kleineren Filmen mit.
Anschließend begab er sich aufs internationale Parkett der Zeichentrick-Animation,
war Break Down Artist bei Don Bluth in Irland (
„Thumbelina“, „The pepple & the penguin“), als Animator u.a bei „Asterix in Amerika“, „Werner II“, bei Hahn-Film tätig und als Animator für „Castle of the Monkeys“ (Cologne-Cartoon), den Trailern zu „Abrafaxe“, „Fix und Fax“ und verschiedenen Produktionen, wie Thilo v. Rothkirch („Der kleine Eisbär II“) aktiv.
Als Character Designer und Supervising Layouter für
„Simsalagrimm“ arbeitete er für Hahn-Film auch in Taiwan / Taipeh.
Danach zeichnete und entwarf er jahrelang noch mit Pinsel und per Hand unverwechselbare Charaktere für die Kult-Zeitschrift
„Mosaik“ in Berlin.

 

CrossMedia Tour

Gestalte deinen eigenen Trickfilm! Alles was du brauchst sind deine Ideen und etwas Ausdauer. Du möchtest Figuren Deiner Fantasie aus Papier, Knete oder anderen Materialien zum Leben erwecken? Deine Monster oder ein tapferer Ritter soll gegen den bösen Drachen kämpfen? Im Trickfilmstudio könnt ihr euch kreativ austoben und eure Ideen mit passenden Geräuschen und Musik in einen eigenen Film umsetzen!

Trickfilm 6-10 Jahre
09.08.2021 – 13.08.2021
(jeweils 9-12 Uhr)
Anmeldelink: https://www.crossmediatour.de/programm-2021/trickfilm-6-10-jahre/

Trickfilm ab 11 Jahren
16.08.2021 – 20.08.2021
(jeweils 9-15 Uhr)
Anmeldelink: https://www.crossmediatour.de/programm-2021/trickfilm-ab-11-jahren/

 info@crossmediatour.de

INTERNATIONALER FILMWORKSHOP„EINE EINSTELLUNG 2021”

vom 17. bis 30. August 2021
in Leba (an der polnischen Ostsee)
Ostsee, Strand und Filmemachen.
Camp mit jungen Filmern aus Deutschland, Polen und Ukraine,
dazu professionelle Filmtechniker und moderne Filmtechnik

Teilnehmer zwischen 14 bis 26 Jahren
Eine verbindliche Anmeldung ist bis 31. Juli 2021 erforderlich.
Gesamtleitung: Jacek Wojtas, +48 601 679861,
jacek@filmowiec.org.pl
www.onetake.pl


Studio öffnet sich wieder für Kursbetrieb

Die wöchentlichen Werkstätten finden regulär in der Schulzeit statt.
Für alle Animationsfilmbegeisterten besteht die Möglichkeit,
sich in Puppentrick-, Silhouettentrick-, Flachfigurentrick-, Zeichentrick-,
Knetetrick- oder 3D-Trickfilm auszuprobieren und einen kompletten
kleinen Film herzustellen.

Damit wir für Euch planen können, meldet Euch bitte vorher per Mail an:

info@fantasia-dresden.de

Gebühren pro Kursnachmittag : 9,- €, ermäßigt 6,- €

Liebe Trickfilminteressierte,

seit 2.6.2021 sind entsprechend der Sächsischen
Corona-Schutz-Verordnung vom 26.05.2021 die Räume von Fantasia-Dresden e.V. für die Kurse wieder geöffnet.
Diese Öffnung ist jedoch an nachfolgende Auflagen gebunden:

  1. Zwischen allen Personen muss grundsätzlich ein Mindestabstand
    von
    1,5 Metern eingehalten werden.

  2. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist ab Betreten des Hauses
    verpflichtend und beim Betreten der Räume zu Kursbeginn, an den Arbeitsplätzen kann sie abgelegt werden.

  3. Personen mit einer Symptomatik, die auf eine Erkrankung an COVID-19
    hindeutet (z.B. Fieber, Halsschmerzen, Husten) dürfen die Räume nicht
    betreten bzw. sind vom Angebot ausgeschlossen.

  4. Es dürfen nicht mehr als 5 Personen incl. Personal in einem Raum zusammenarbeiten. Um diese Zahl einzuhalten, meldet Euch für die wöchentliche Werkstatt unter info@fantasia-dresden.de an. Nach Erhalt einer Bestätigungsmail könnt Ihr an der wöchentlichen Werkstatt teilnehmen.
  5. Alle Besucher und Kursleiter benötigen einen tagesaktuellen Test.

  6. Folgende personenbezogene Daten aller Teilnehmer sind zu erheben: Name, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse und Anschrift sowie Zeitraum und Ort des Besuchs.

  7. Bitte regelmäßig die Hände waschen.

  8. Bitte die Hände mit dem im Eingangsbereich zur Verfügung gestellten
    Desinfektionsmittel desinfizieren.

  9. Der Kursleiter ist befugt, Kursteilnehmer bei Nichtbeachtung dieser Regeln vom Kurs auszuschließen.


Herzliche Grüße, bleibt gesund

Der Vorstand Fantasia Dresden e.V.
Bei Rückfragen erreicht Ihr uns über info@fantasia-dresden.de

Geburtstage und Teamevents

KINDERGEBURTSTAG DER BESONDEREN ART

KiGe_2

In drei bis vier Stunden im Trickfilmstudio einen ersten eigenen Trickfilm fertigen und dabei die Faszination Animationsfilm erleben.
Die Kinder können eine kleine Filmidee mitbringen oder gemeinsam mit uns vor Ort entwickeln. Gearbeitet wird mit einfachen Materialien, wie z.B. Papier, Knete oder anderem.Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse.

Die Betreuung beim Filmemachen erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten. Auch die Eltern dürfen gern mitmachen!
Für die kleinen Trickfilmmacher steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Bitte einen USB Datenstick (ca. 2 GB) mitbringen,
damit die Filme mitgenommen werden können.

Teilnehmer: 1 bis 8 Kinder, ab 8 Jahre.
Kostenpauschale gesamt: 140,- €
Bei mehr als 8 Kindern berechnen wir einen Aufschlag von 10,-€
pro zusätzlichem Kind.

Planung der Termine, Uhrzeit und Anmeldungen unter:
geburtstag@fantasia-dresden.de

TRICKFILM AUCH FÜR ERWACHSENE

Ein Film zur Hochzeit, zum Jubiläum, als Teamveranstaltung oder einfach als Überraschung für einen lieben Menschen.
Laden Sie Ihre Freunde, Kollegen oder Gäste zum Trickfilmmachen ein. Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse. Ein wenig Neugier und Interesse am Trickfilmmachen genügen.
Die Betreuung bei der Erstellung der Filme erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten.
Es steht ein separater Küchenraum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit, eine Kochgelegenheit zu benutzen um mitgebrachte Speisen oder Getränke zu erwärmen.

Teilnehmerzahl und Kostenpauschale per Absprache.
Planung der Termine, Uhrzeit und Anmeldungen unter:

info@fantasia-dresden.de

Angebote für Schulen

FANTASIA DRESDEN e.V. bietet Schulen und schulischen Einrichtungen
die Möglichkeit, sich mit Kindern und Jugendlichen im Bereich Animationsfilm
auszuprobieren und kleine Animationsfilme herzustellen.
Das kann im Rahmen von Projekttagen, Ganztagsangeboten oder speziellen,
auf die Möglichkeiten oder Anforderungen der Schule zugeschnittenen
Veranstaltungen stattfinden. Eine Interaktion mit Unterrichtsthemen ist möglich.
Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.
Medienpädagogen und erfahrene Animationsfilm-Profis stehen ihnen
mit Rat und Tat zur Seite.

Anfragen unter: info@fantasia-dresden.de

40. Internationaler Trickfilmworkshop ANIMA

Der 40. internationale Trickfilmworkshop ANIMA wird vom 13.-20. Februar 2022 in Dresden stattfinden

Die ANIMA feiert Jubiläum. Fantasia Dresden e.V. lädt 2022 zur 40. ANIMA trickfilmbegeisterte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 26 Jahren nach Dresden ein.
Die Teilnehmer kommen aus Deutschland, Polen und und wir hoffen, auch wieder aus Russland.

Ziel dieser jährlichen Werkstatt ANIMA ist die intensive Beschäftigung mit dem Animationsfilm und die Herstellung eines eigenen Trickfilms im Kreis von Gleichgesinnten. Viele Tricktechniken können genutzt werden, Zeichentrick, Silhouettentrick, Knete-, Flachfiguren- und Puppentrick oder auch Computeranimation mit Cinema 4D, Blender oder Maya. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, ihre Trickfilmideen unter Anleitung internationaler Trickfilm-Profis umzusetzen. Dabei geht es natürlich auch um das gegenseitige Kennen- und Verstehenlernen. Teilnehmergebühr: 170,00 € mit Übernachtung in der Jugendherberge: 240,00 €

Anmeldung und Rückfragen bitte per Mail an info@fantasia-dresden.de

Unterstützen Sie uns mit smile.amazon


Sie können die Arbeit unseres Vereines ganz einfach unterstützten.
Starten Sie ihren nächsten amazon Einkauf über smile.amazon
Konten, Listen, alles bleibt wie gewohnt, aber wenn Sie „Fantasie-Dresden e.V.“  auswählen, spendet amazon ohne zusätzliche Kosten 0,5 % des Umsatzes an unsere Trickfilmschule.

Weihnachtstrickfilm 2021

 

Immer wieder Weihnachtsgrüße vom Wühltisch?

Animiere Deine ganz persönlichen Weihnachts- oder Neujahrsgrüße,
verschenke diese als Film oder versende sie als Anhang Deiner Email.
Alle nötigen Zutaten und professionelle Unterstützung erhälst Du bei uns!
Du brauchst nur eine Idee und etwas Geduld.
Ab 2. Dezember 2021.
Voranmeldungen und Vorabfragen unter: info@fantasia-dresden.de

Weihnachtstrickfilm auch für Erwachsene – das besondere Teamevent

Sie möchten eine kleine Weihnachtsfeier machen und waren schon beim Töpfern, Backen und gewaltfreien Kerzenziehen?
Laden Sie Ihre Freunde, Kollegen oder Gäste zum Trickfilmmachen ein. Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse. Ein wenig Neugier und Interesse am Trickfilmmachen genügen.
Die Betreuung bei der Erstellung der Filme erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten.
Es steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Teilnehmerzahl und Kostenpauschale per Absprache.
Planung der Termine und Uhrzeit per e-mail.

Anmeldungen unter: info@fantasia-dresden.de

Phase 2021 – noch Plätze frei!

INTERNATIONALER TRICK- UND EXPERIMENTALFILM-WORKSHOP in Kudowa Zdroj (Polen)

Teilnehmen kann jeder bis 26 Jahre, auch ohne Vorkenntnisse. Du kannst alle Trickfilmarten ausprobieren. Erfahrene Regisseure und Professoren von den Filmhochschulen Lodz,
Warschau, Moskau und aus Dresden können dich beraten. Für deinen Film stehen moderne
Trickstationen, Kameras und Computer bereit. Du kannst aber auch eigene Computer, Tablets und Kameras mitbringen. Quartier, Verpflegung und Arbeitsräume  im Hotel ORION.
Teilnehmerbeitrag: 180,- Euro

KONTAKT: Jacek Wojtas (+48 601 679861, jacek@filmowiec.org.pl)
Rolf Birn (+49 1754 010 923, rbirn@web.de)

Geburtstagsfeier


KINDERGEBURTSTAG DER BESONDEREN ART

KiGe_2

In drei bis vier Stunden im Trickfilmstudio einen ersten eigenen Trickfilm fertigen und dabei die Faszination Animationsfilm erleben.
Die Kinder können eine kleine Filmidee mitbringen oder gemeinsam mit uns vor Ort entwickeln. Gearbeitet wird mit einfachen Materialien, wie z.B. Papier, Knete oder anderem.
Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse.

Die Betreuung beim Filmemachen erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten. Auch die Eltern dürfen gern mitmachen!
Für die kleinen Trickfilmmacher steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Bitte einen USB Datenstick (ca. 2 GB) mitbringen,
damit die Filme mitgenommen werden können.

Teilnehmer: 1 bis 8 Kinder, ab 8 Jahre
.
Kostenpauschale gesamt: 140,- €
Bei mehr als 8 Kindern berechnen wir einen Aufschlag von 10,-€
pro zusätzlichem Kind.

Planung der Termine und Uhrzeit per e-mail.
Anmeldungen unter: geburtstag@fantasia-dresden.de

TRICKFILM ZUM GEBURTSTAG FÜR ERWACHSENE

Laden Sie Ihre Geburtstagsgäste zum Trickfilmmachen ein. Es bedarf keiner Vorbereitungen oder Vorkenntnisse. Ein wenig Neugier und Interesse am Trickfilmmachen genügen.
Die Betreuung bei der Erstellung der Filme erfolgt durch eine erfahrene Trickfilmdozentin oder einen erfahrenen Trickfilmdozenten.
Es steht ein separater Raum zur Verfügung, in dem mitgebrachte Speisen und Getränke verzehrt werden können. Genügend Geschirr und Besteck ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit eine Küchenzenzeile mit Kochgelegenheit zu benutzen um zum Beispiel Würstchen, mitgebrachte Suppen o.ä. zu erhitzen.

Teilnehmerzahl und Kostenpauschale per Absprache.
Planung der Termine und Uhrzeit per e-mail.

Anmeldungen unter: info@fantasia-dresden.deVeröffentlichungs-Eingabefeld öffnen

  • Dokument
  • Block

ClassicDen klassischen WordPress-Editor verwenden.Zum ausgewählten Block wechseln